Glücksgefühle wenn man nichts isst..

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.

BBCode ist ausgeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Alexa » Mo 25. Sep 2017, 11:57

Hallo,

Ja das kenne ich sehr gut dieses Glücksgefühl, das macht Süchtig und ich will immer mehr davon.

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Lena » Mi 30. Aug 2017, 13:28

Ich kenne dieses 'high sein' leider nicht. Aber es hilft mir besonders, wenn ich irgendwie traurig bin. Dann hab ich etwas, das mich ablenkt von der Trauer, et was an dem ich mich 'fest halten' kann. Etwas, worauf ich zumindest ein wenig stolz sein kann.

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Lu0591 » Sa 29. Jul 2017, 13:36

Das kenne ich auch gut.... irgendwie fühle ich mich zufriedener wenn ich mir schaden zugefügt habe sei es Erbrechen oder sonst was. Es gibt Tage da geht es mir gut also wirklich gut aber irgendwie fehlt die Befriedigung keine Ahnung wie ich das erklären soll und außerdem weiß ich mittlerweile das normalerweise nach Tagen wo es mir richtig gut geht wieder totale Niederschläge kommen wo ich mich einfach nur eckelhaft und leer fühle allerdings bekomme ich dann diese Befriedigung wenn ich dann erbreche oder was ich im Moment ja nicht mehr mache Ritze usw. Ist irgendwie total krank :lol: ich glaube wenn ich das iwo anders erzählen würde die würden mich sofort einweisen lassen.

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Liv-Lisette » Sa 29. Jul 2017, 10:26

Das kenne ich ebenfalls, Skylar.

Darf es mir gut geht????
Neeeee, nie und nimmer.

Wobei ich mir manchmal überlege, ob es mir nur so wirklich gut gehen kann, wenn ich mich dreckig fühle.
Oder anders gesagt:
Dass es mir nur ernsthaft gut geht, wenn ich mich darin wiederfinde, dass ich mir selbst eigentlich wieder einen Schaden zugefügt habe und mir nur DAS eine wirkliche Befriedigung gibt/geben kann.

Ziemlich paradox jedoch, speziell eben im Bereich der Essstörung bzw. im Bereich des Essens.

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Skylar » Sa 29. Jul 2017, 01:15

Glücksgefühle kenne ich auch, bzw. eigentlich eher Zufriedenheit und eventuell sogar Stolz?
Leider triggert das aber unweigerlich einen FA, früher oder später.
Meist bin ich so zufrieden und stolz, dass ich mir das dann kaputt machen muss.
Wenn ich zum Beispiel den ganzen Tag nicht gegessen habe und dann abends vor dem Schlafen Gedanken kommen wie "das kann jetzt nicht sein. du darfst dich nicht so gut fühlen. jetzt wirst du essen, bis nichts mehr geht und dann geht es dir wieder dreckig. so muss das sein."
Und dann esse ich auch, obwohl ich keinen Hunger habe und eigentlich nur Schlafen will.

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Liv-Lisette » Fr 28. Jul 2017, 23:26

Aber ich habe mit meiner Aussage gemeint, dass ich nicht so sehr geschwitzt habe wenn ich in einer langen Hose in der prallen Sonne stehe.
JA, ok ich muss zugeben ich hätte mir damals evtl. Sorgen machen sollen ... aber i-wie hab ich es als Angenehm empfunden, dass ich keine Schweißflecken mehr hatte :)
Okay, naja....
Ich bin ein reines und absolutes Sommerkind.
Alles unter 28°C bedeutet für mich KALT!
Demnach hab ich damit dann auch keine wirklichen Probleme :totlach:

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Serafinessa » Fr 28. Jul 2017, 22:21

Ich kenne dieses Gefühl auch nicht wirklich. Das einzige Gefühl das ich dann kenne ist es, dass ich nach ein paar Tagen mit wenig Nahrung merke, dass ich keinen richtigen Hunger mehr bekomme. Das finde ich dann natürlich nicht schlecht, aber so ein High durfte ich bisher leider nicht erleben.

Aber das hört man ja auch oft von Personen die Heilfasten. Dass sie ab dem dritten (?) Tag oftmals so ein High Gefühl spüren und das Fasten ab dann sehr viel leichter fällt.

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Tala_26 » Fr 28. Jul 2017, 20:42

Liebe Liv,
ja also wenn man gar nicht mehr schwitzt (beim Sport) dann würde ich mir auch große Gedanken machen. Aber ich habe mit meiner Aussage gemeint, dass ich nicht so sehr geschwitzt habe wenn ich in einer langen Hose in der prallen Sonne stehe.
JA, ok ich muss zugeben ich hätte mir damals evtl. Sorgen machen sollen ... aber i-wie hab ich es als Angenehm empfunden, dass ich keine Schweißflecken mehr hatte :)

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Liv-Lisette » Fr 28. Jul 2017, 20:03

Irgendwie muss ich ja gestehen, dass ich so wirklich dieses Hunger-High überhaupt nicht kenne.
Oder nicht MEHR kenne??? *am kopf kratz*

ABER:
Bei mir macht es zum Beispiel einen massiven Unterschied beim Sport.
Also ich komme deutlich schneller und auch besser zum Beispiel in mein "Runner High", wenn ich merke, dass mein magen schlichtweg LEER ist.
Irgendwie befriedigt mich der Sport dann nur noch mehr.
Womöglich vielleicht, weil ich dann weiß, dass ich den Sport dann noch ZUSÄTZLICH gemacht habe und nicht nur die Kalorien wieder runter trainieren musste, die ich vorher zu mir genommen habe.

Das mit der Kälte kommt mir allerdings seeeeehr bekannt vor.
Aber die habe ich auch trotz des Essens.
Also das hat bei mir überhaupt nichts wirklich damit zu tun, ob ich nun "high" von irgendwelchem hungern bin oder so, sondern schlichtweg damit, dass da nicht genügend zum Wärmen vorhanden ist.
Schwitzen tu ich deswegen aber eben trotzdem. Sportlerkörper eben ;)
Wenn ich nicht mehr schwitzen würde, würde ich mir wahrlich ganz ganz große Gedanken machen!!!!

Re: Glücksgefühle wenn man nichts isst..

von Tala_26 » Fr 28. Jul 2017, 17:17

Dieses Gefühl kenne ich noch von früher, also wo ich 50kg wog. Denn da war ich sehr untergewichtig für meine Größe.
Jetzt habe ich dieses Kältegefühl nicht mehr.
Obwohl ich muss zugeben, ich vermisse es. Denn damals habe ich nicht geschwitzt. Keine Ahnung warum, ich finde dieses jetztige Schwitzen extrem grauslich(ekelig) ... Vielleicht will ich deswegen auch i-wie wieder leichter werden, weil ich dann nicht mehr schwitze... zum Beispiel wenn ich in einer schwülen U-Bahn sitze

Nach oben