Bücher, in denen es um Essstörungen geht

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.

BBCode ist ausgeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Mimi » Do 3. Mai 2018, 11:56

Liv-Lisette hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 10:41
Das erste klingt schon irgendwie interessant.
Ich denke aber, dass das so ne 50:50 Chance ist, dass es auch wirklich von Anfang bis Ende gut wird.
Irgendwie klingt das für mich wieder nach so nem Happy End Buch.

Aber wenn du es gelesen hast, dann würde es mich definitiv mal interessieren, wie du es fandest!
Also ich kann so viel verraten: ich folge der Autorin auf Instagram - und die lebt im absoluten Happy End :grin: ABER ich werde berichten wenn ich mir ein Bild gemacht hab; bin da eh immer recht schnell beim Lesen - vl. nehm ich mir (wenns dann mal zum Sonne liegen ist) die Zeit und beginne schon mal :)

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Liv-Lisette » Do 3. Mai 2018, 10:41

Und kennt ihr vielleicht "Larissa Sarand: Friss oder Stirb"?
Hier kenne ich lediglich nur den Titel.
Wüsste jetzt aber auch gar nicht mehr so genau den Klapptentext. Aber ich glaub, das hab ich auch auf einer meiner Wunschlisten irgendwo.

Das erste klingt schon irgendwie interessant.
Ich denke aber, dass das so ne 50:50 Chance ist, dass es auch wirklich von Anfang bis Ende gut wird.
Irgendwie klingt das für mich wieder nach so nem Happy End Buch.

Aber wenn du es gelesen hast, dann würde es mich definitiv mal interessieren, wie du es fandest!

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Sometimes » Do 3. Mai 2018, 10:21

Mimi hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 08:35
Und kennt ihr vielleicht "Larissa Sarand: Friss oder Stirb"?
Das wollte ich mir die Tage mal kaufen :)

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Mimi » Do 3. Mai 2018, 08:35

Und kennt ihr vielleicht "Larissa Sarand: Friss oder Stirb"?

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Mimi » Do 3. Mai 2018, 08:30

Ich hab mir gestern ein Buch bestellt, das könnte recht interessant werden:

Yavi Hameister - Bis es wehtut

Kennt ihr das vielleicht schon? Ist jetzt nicht so ein Buch Richtung Essstörung - ich kopier mal den Text raus:
"Yavi Hameisters Buch ist die ehrliche Aufzeichnung ihres schmerzhaften Lebensweges, der aus Selbstverletzung, Essstörung und Sportsucht bestand. Getrieben von dem Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Selbstdarstellung, war sie nicht nur bereit, ihre Gesundheit aufs Spiel zu setzen, sondern auch andere Menschen zu belügen und zu manipulieren, um Bewunderung für ihren Körper und ihr Aussehen zu erhalten."

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Cara » Mo 6. Nov 2017, 23:42

Wow, danke für das Zusammentragen der Bücherliste! Werde mir gleich ein paar Titel rausnehmen. =)

Ich kenne auch das Buch „Alice im Hungerland“ und habe darüberhinaus noch „Engel haben keinen Hunger“, „Der Gubger nach Leben“ und „Jeansgröße 0“ gelesen.

Engel haben keinen Hunger - ging mir sehr nah, ich weiß sogar dass ich sehr aufgelöst danach war.

Wintermädchen wollte ich schon länger lesen, denke das wird meine nächste Lektüre sein =)

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Greta-FeliCzitas » Mo 19. Jun 2017, 20:28

Skylar hat geschrieben:
Fr 16. Jun 2017, 00:02
Sonja Vukovic - Gegessen
Nach deiner Empfehlung hatte ich es mir letztes Jahr im Dezember dann auch mal geholt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich noch nicht zum lesen gekommen bin.

Ebenso wie Hungry- von Crystal Renn

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Aliena » So 18. Jun 2017, 23:08

Karen Duve: Dies ist kein Liebeslied. 2004
Ulrike Draesner: Mitgift. 2002

Bei Mitgift geht es außerdem um Intersexualität.
Beides sind Romane, keine Tatsachenberichte. Sie sind auch beide speziell und vielleicht nicht jedermanns Sache, aber interessant.

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Liv-Lisette » Fr 16. Jun 2017, 08:03

Danke dafür.
Von dem Buch hab ich zwar auch schon mitbekommen und musste wahrhaftig erst einmal nachgooglen, wer Sonja Vukovic überhaupt war :totlach:

Re: Bücher, in denen es um Essstörungen geht

von Skylar » Fr 16. Jun 2017, 00:02

Sonja Vukovic - Gegessen

Ich fand das Buch nicht schlecht, zum Ende hin wird es ein wenig langweilig, weil es eine Autobiographie ist und die Autorin nur noch ihren tollen Erfolg als Schriftstellerin schildert. Aber die erste Hälfte des Buches lohnt sich auf jeden Fall :)

Nach oben